In Deutschland gibt es verhältnismäßig viele Ärzte. Der Arztwechsel ist allerdings nicht so einfach. Denn viele Ärzte mit einer eigenen Praxis sind auf bestimmte Felder der Medizin spezialisiert. Es gibt allerdings auch sehr viele reine Hausarztpraxen, in die man geht, wenn man eine Erkältung oder ein sonstiges Wehwehchen hat, das es unmöglich macht seiner Arbeit nachzugehen. Der Hausarzt Berlin ist grundsätzlich die erste Anlaufstelle, wenn es um Beschwerden jeglicher Art geht. In vielen Fällen kann der Hausarzt die Beschwerden bzw. Symptome einer Erkrankung lindern. Oftmals wird aber auch die Verweisung – bzw. Überweisung – an einen Facharzt nötig. Grund dafür ist nicht, dass der Hausarzt nicht in der Lage wäre, diese Erkrankungen zu erkennen bzw. zu behandeln. Es geht vielmehr darum, dass der Hausarzt bzw. Allgemeinmediziner eigentlich nur für fast alle die erste Anlaufstelle ist, um eine erste – meist unsichere – Diagnose zu stellen. Für den einzelnen Patienten hat ein Hausarzt gar nicht so viel Zeit. In den meisten Fällen führt der Besuch beim Hausarzt aber auch zur entsprechenden Therapie. Allerdings nur dann, wenn diese nicht zu speziell und aufwändig ist.

Neuen Hausarzt finden
Ein Hausarzt kann grundsätzlich gewechselt werden. Es ist allerdings sehr schwer einen neuen Hausarzt zu finden. Oft wird nach den Gründen gefragt, warum ein Hausarzt-Wechsel überhaupt in Betracht gezogen wird. Die Gründe können hier allerdings sehr unterschiedlicher Natur sein. Die meisten, die den Hausarzt wechseln möchten, haben das Gefühl, dass sich ihr Hausarzt nicht so stark um ihre Belange bzw. Wehwehchen kümmert, wie sie das gerne hätten. Es kann natürlich auch eine falsche Behandlung erfolgt sein, was zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustands des Patienten geführt hat. Ein weiterer Grund für die Suche nach einem neuen Hausarzt ist ein Umzug in eine andere Stadt.

Gesundheit ist Vertrauenssache
Grundsätzlich ist die Suche nach einem passenden Hausarzt nicht einfach. Es kommt hier natürlich auf das persönliche Empfinden an, inwieweit man überhaupt Wert darauflegt, ob der Arzt zu einem freundlich ist oder nicht. Den meisten Patienten ist allerdings ein offenes Ohr des Arztes sehr wichtig. Denn Gesundheitsfragen sind oftmals auch mit einem gewissen Schamgefühl verbunden. Und dann ist da noch die Sache mit der Fachkompetenz. Hat jemand das Gefühl, dass ein Arzt es einfach nicht hinbekommt, dass er eine Diagnose stelle oder die Diagnose nicht verständlich erklären kann, kommt leicht das Gefühl auf, dass der Arzt nicht das Wohl von seinem Patienten im Blick hat, sondern am liebsten nur Medikamente verschreiben möchte. Inzwischen gibt es sogar auch Statistiken dazu, dass viel zu oft operiert wird – unnötig, da Operationen sehr lukrativ sind für Ärzte vom Honorar her. Das Patientenwohl sollte jedoch an oberster Stelle stehen. Wer nun das Gefühl hat, dass sein Arzt an ihm nur Geld verdienen möchte, der sollte sich einen anderen Arzt suchen. Und sei es nur, um sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Hausarzt suchen und schnell finden
Die andere Seite ist die, dass Hausärzte heute nur eine gewisse Zahl an Patienten aufnehmen. Einfach so beim nächstbesten Arzt anrufen und nach einem Termin fragen – das geht leider nicht. Aus diesem Grund kann man sich für die Suche nach einem neuen Hausarzt auch Zeit lassen. Über das Portal www.hausarzt-gesucht.de findet man genügend Adressen von Hausärzten bei der Umkreissuche.